Hybrid Building 2050

Zukunftsorientiertes & schlüsselfertiges Bauen

Kontakt

  • Ansicht eines Fertighauses
  • Ansicht einer Terrasse eines Fertighauses
  • Ansicht eines Fertighauses mit Solardach
  • Ansicht eines Fertighauses
  • Ansicht einer Terrasse eines Fertighauses
  • Ansicht eines Fertighauses mit Solardach

Hausbau von A bis Z: Die wichtigsten Schritte auf dem Weg zum Neubau

Sie planen für sich und Ihre Familie ein neues Eigenheim zu errichten, wissen aber nicht, wie Sie Ihren Wunsch genau umsetzen sollen? Wir von der Donhauser GmbH erläutern Ihnen an dieser Stelle die wichtigsten Schritte zum Thema Neubau.

Wie plant man das eigene Budget?

Zu Beginn des neuen Eigenheims steht für Sie die Budgetplanung an. Hier müssen Sie zuerst ein Budget festlegen, welches die maximalen Kosten des Neubaus regelt. Bei der Planung ist aber zu beachten, dass neben den reinen Baukosten auch zahlreiche Nebenkosten auf Sie zukommen, wie zum Beispiel:

  • Gebühren für die Baugenehmigung
  • Notarkosten
  • Planungskosten
  • Evtl. Grunderwerbsteuer (in Bayern)
  • Evtl. Kosten für die Absicherung der Baustelle

Müssen Sie erst noch ein Grundstück erwerben, so können Sie mit Notar- und Grundbuchkosten von ca. 1,5 % und Grunderwerbsteuer (in Bayern) von ca. 3,5 % des Kaufpreises rechnen. Ob Sie eine Baugenehmigung benötigen und wie viel diese kostet, hängt davon ab, in welchem Bundesland Sie Ihr Haus errichten lassen wollen. Bei einem normalen Einfamilienhaus sind Kosten von etwa 0,5 % der Bausumme zu verzeichnen. Die Höhe der reinen Baukosten lässt sich pauschal nicht ermitteln, da sie von Ihren Vorstellungen abhängig ist. Zum Beispiel steigen die Kosten, je größer Ihr Haus werden soll.

Wie stellt man ein Finanzierungskonzept auf?

Nachdem Sie Ihr Budget geplant haben, müssen Sie ein Finanzierungskonzept aufstellen. Hier stellt sich die wichtige Frage, wie viel Eigenkapital Sie beisteuern können. Es gilt: Je mehr Eigenkapital Sie besitzen, desto weniger Kredit müssen Sie aufnehmen und desto geringer ist der Zinssatz. Im Allgemeinen gilt, dass Hausbauer den Neubau zu 15 % mit Eigenkapital finanzieren sollten. Darüber hinaus müssen Sie sich Gedanken über Ihre künftigen Ein- und Ausgaben machen. Denn nur so können Sie ermitteln, für welchen Zeitraum Sie einen Kredit aufnehmen müssen. Diese Fakten sind die Grundlage für die Gespräche mit Ihrer Bank.

Die richtige Entscheidung treffen!

Wir von der Donhauser GmbH unterstützen Sie als Bauträger vom Beginn Ihres Bauwunsches bis zur Schlüsselübergabe. Bei der Planung Ihres Wohlfühl-Zuhauses beziehen wir Sie komplett mit ein. So können Sie sich sicher sein, dass Sie am Schluss den Schlüssel zu Ihrem perfekten Eigenheim in Händen halten. Nachdem die gemeinsame Hausplanung abgeschlossen ist, ist auch ein Festpreis für Ihr Wohlfühl-Zuhause kalkuliert, welcher an Ihr Budget angepasst ist und während der gesamten Bauphase gilt. Alle darauf folgende Schritte, wie Baugenehmigung etc. übernehmen wir komplett für Sie. Haben wir den genehmigten Bauantrag zurückerhalten, wird ein Notarvertrag – sollten wir auf ein Grundstück in unserem Besitz bauen – oder ein Bauvertrag – sollten wir auf Ihr Grundstück bauen – abgeschlossen. Darin sind alle wichtigen Fakten und Informationen und somit Sicherheit für Sie enthalten. Alle künftig anstehenden Aufgaben, wie Koordination der Handwerker, etc. übernehmen wir wieder komplett für Sie.
Unser Ziel ist es, Ihr perfektes Wohlfühl-Zuhause zu errichten und Ihnen dabei Sicherheit und Gelassenheit zu ermöglichen.

Gerne geben wir Ihnen in einem Beratungsgespräch weiterführende Hinweise zu den einzelnen Aspekten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.