Hybrid Building 2050

Zukunftsorientiertes & schlüsselfertiges Bauen

Kontakt

Die Donhauser GmbH: Ihr Profi für das Niedrigenergiehaus

Der Bau eines Hauses ist stets mit hohen Kosten verbunden. Doch auch für den Betrieb einer Immobilie wird viel Geld benötigt. Jeden Monat fallen Kosten für Strom und Heizung an, die schnell hohe Summen erreichen können. Wie hoch die Kosten sind, ist dabei abhängig vom Gebäude und seiner Dämmung sowie vielen anderen Aspekten. Sogenannte Niedrigenergiehäuser verbrauchen besonders wenig Energie, doch worum genau handelt es sich hierbei? Als Experte liefern wir von der Donhauser GmbH aus Neumarkt in der Oberpfalz Ihnen alle wichtigen Informationen.

Was ist ein Niedrigenergiehaus?

Was ein Niedrigenergiehaus ist, wird in Deutschland durch die sogenannte Energieeinsparverordnung (EnEV) genau festgelegt. Zentrale Kriterien sind der Bedarf an Primärenergie und der Bedarf an Heizenergie Wir beraten Sie in einem persönlichen Gespräch gerne näher zu diesem Thema.

Was muss beim Bau beachtet werden?

Wenn Sie ein effizientes Haus bauen, gilt es eine ganze Reihe von Aspekten zu beachten. Der geringe Energieverbrauch des Hauses kann nur durch verschiedene Maßnahmen erreicht werden. Besonders wichtig ist die Luftdichtigkeit, die durch spezielle Wärmedämmung erreicht wird.

Daneben verfügt ein Niedrigenergiehaus über eine deutlich bessere Dämmung als ein gewöhnliches Haus. Nicht nur die Wände, sondern auch Wasser- und Heizungsrohre sind besonders gut gedämmt. Das Gleiche gilt auch für Fenster und Türen. Auf diese Weise wird der Energieverlust nach außen minimiert. Daneben werden besondere Heizungsanlagen eingesetzt, um eine optimale Beheizung des Gebäudes zu gewährleisten. Eine wichtige Rolle spielt außerdem die genaue Ausrichtung der Immobilie, die den Sonneneinfall und damit die Wärmeeinwirkung auf das Haus stark beeinflusst.

Welche Kosten werden durch das Niedrigenergiehaus eingespart?

Durch ein Haus, das den Standard der EnEV erfüllt, sparen Sie eine Menge Energie und damit Kosten. Im Schnitt benötigt ein solches Haus nur ein Drittel der Energie, die durch einen Altbau verbraucht wird. Durch das Haus können Sie sogar Strom gewinnen. In diesem Fall handelt es sich um ein Plusenergiehaus. Bei diesem wird Strom durch am Haus befindliche Photovoltaikanlagen gewonnen. Ist die hierdurch erzielte Energie höher als der Bedarf der Immobilie, so wird ein Energieüberschuss erreicht, der verkauft werden kann. Ein solches Gebäude wird auch als Effizienzhaus bezeichnet, da es aus energetischer Sicht noch effizienter als ein Passivhaus ist.

Wir sind Ihr Experte für Niedrigenergiehäuser

Interessieren Sie sich für ein Niedrigenergiehaus in Neumarkt in der Oberpfalz und Umgebung? Dann sind wir Ihr Ansprechpartner. Wir bauen seit Jahren erfolgreich Objekte, die den KfW-Effizienzhaus Standards gerecht werden und wenig Strom und weitere Energielieferanten verbrauchen. Kontaktieren Sie uns noch heute und vereinbaren Sie ein erstes unverbindliches Gespräch bei uns in Neumarkt in der Oberpfalz.

Auf dieser Webseite werden verschiedene Cookies eingesetzt. Der Einsatz von Tracking-Cookies zur Analyse der Nutzung unserer Webseite erfordert Ihre Zustimmung. Ohne diese Zustimmung können gleichwohl Cookies eingesetzt werden, die für die Funktionalität der Webseite notwendig sind. Weitere Informationen zu Cookies finden Sie hier.